Beiträge zur Lokomotiv- und Eisenbahngeschichte

Bitte in deutsch! In English, please!

Korrekturen zu:


S. XXI G5.1 is 1'C n2
S. XXVIII Ergänzen: CG = Cottbus-Großenhainer Eisenbahn
S. 4 Nr. 6: Zunächst geliefert an B.M. Terwindt /NL als Baulok für Rosendaal - Bergen op Zoom (Name: VLISSINGEN) ->'63 G. Alberts Ezn VLISSINGEN ->'71 J. Kalisen Zoon + A. van Popering, Hoek von Holland ->'72 an Hangjus, Haarlem ->'76 AaJü; 1884-86 Natron Kessel; '86 Ub. in B1 n2 t.
  Anmerkung zu Betr.Nr. 9-12:"Beschafft während des Russisch-Türkischen Krieges für Transporte durch Rumänien (daher Normalspur). Nach dem Krieg eingelagert und ab 1881 verkauft."
S. 6 Bors 3752, 4113: Namen "Loc I" und "Loc II"; Hauptmaße: 300/500/1200/10.33/?; EK Hohz 12/ 801K und Hohz 11/ 784K; beide +um 1952
  Betr.Nr. 11-12, 16-17 = Cock 471-474.
S. 7 Lok 6a: +04
S. 12 DANIA noch 1845 mit dieser Schreibweise im Geschäftsbericht der AK erwähnt. 1852 aber schon als DIANA bezeichnet, also Umzeichnung zwischen 1845 und 1852.
S. 21 Betr.Nr. 1-2 = Norr 46/ 215-216
S. 23 54 DIEMEL: ->'?? (nach Holland) "GELDERLAND"
S. 39/40 BME 660-667 = BePe 1197-1204
S. 41 BME 700: ->'02 Ksl 436; BME 704: ->'02/03 Mnz 116
S. 46/47 Treibraddurchmesser von BME 726" ... 744": 1330 mm
S. 47 Treibraddurchmesser von BME 850-862: 1330 mm
S. 47 Hauptmaße von Cock 73/ 816-817: 250/260/615/9.00/1600
S. 53 Betr.Nr. 25 BEUTH: 1912 von Borsig in 1:1 nachgebaut; später an Deutsches Museum München
S. 55 LINDAU hat die Betr.Nr. 87
S. 72 Sharp 401-402, 413-414: Reihenfolge der Namen lt. Fabrikliste Sharp: SCHWERIN, TRIEST, LüBECK, OBOTRIT
S. 83 Lokomotiven BLITZ, ATLAS und KUNOWSKY ->'85 an KED Altona
S. 84 Ergänzen hinter der Anmerkung 1) zur A1-Dampfdraisine:
Anmerkung: Unter der Fabriknummer 10 wurde 1845 eine weitere 1A1 n2 Lokomotive an die Berlin-Hamburger Eisenbahn geliefert. Es handelte sich dabei um eine stehende Maschine für den Bau der Charlottenburger Brücke in Berlin.
S. 87 GREIF / MINERVA = Tayl 39/ 83-84 (lt. P.S. Eilertsen)
  VULCAN / AEGON = Tayl 39/ 85-86 (lt. P.S. Eilertsen)
S. 94 Nr. 812: Nach anderer Quelle geliefert an Vitali & Picard, Utrecht als Baulok für die "Nederlandse Central Spoorweg Matschappij" ->'65 Schaapman & Zwolsman, Groningen ->'73 BPM
  Nr. 812: lt. Reg Carter: Neil 812: Monkland Railway ->'65 North British Railway 331 ->'77: 313A +1886; dagegen Neil 810 und 811 direkt an Vitali & Picard und 810 an BPM; evtl. Fehler in Neilson-Fabrikliste
S. 106 A213-215 waren vorgesehen für Ost-Argentinische Eb. 7-10
S. 112 I-V: Achsstand 3658
  VI-VII, VII: Achsstand 3734
S. 132 Reihe 1c: Fabriknummer 117-118
  Reihe 1e: Fabriknummern so lt. Bombe; lt. Fabrikliste Hawthorn: 449 = CAMEN, 450 = UNNA, 451 = AHLEN, 452 = HERFORD
  Reihe 1e: evtl. Hawt 449-452 (wobei 451 = AHLEN sicher ist), da Hawt 448 vermtl. an Witsontown & Morningside Railway geliefert wurde.
S. 133 BIELEFELD: ->'66 verk. an Jacobs, Haarlem; +80
S. 134 Kessler 121: ->'67 Boshouwer, Linskens & Co., Dordrecht /NL HANNOVER ->'71 an Smulders, s'-hertogenbosch
  FRANKFURT: ->'71 verk. Boshouwer, Linskens & Co., Dordrecht +um 1874
  RHEDA: ->'67 verk. an P. van Limbourg, Hoek van Holland ->'71 Linskens & Co., Hoek van Holland ->'74 Smulders, s'-Hertogenbosch
  DEUTSCHLAND: ->'67 an F. Linskens, Zaltbommel DUITSCHLAND ->'74 an Smulders, Utrecht
  WIEDENBRüCK: ->'67 an F. Linskens & Co., Dordrecht WIEDENBRUCK ->'74 an Smulders, Utrecht
  LEIPZIG: ->'76 an Terwindt en van Hattum, Rosmalden LEIPZIG +um 77
  OELDE: ->'77 B.A. Wiegerink, Groenlo Nr. 1 ZUTPHEN ->'82 A. Terwindt, Westpannerden PRINSES WILHELMINA +um 05
  WERRE: ->'77 B.A. Wiegerink, Groenlo "GROENLO 2" ->'84 E.M. Rood, Groningen Nr. 4 ISODORE ->'85 A.F. Smulders, Utrecht "SIMSONS" ->'88 Bekker, van Seters, Raamsdonk "SIMSON V" +um 96
  EMSCHER (Fabr.Nr. 148): ->'76 Terwindt & van Hattum, Nijmegen, Werk Rosmalden OOSTERSPOOR ->'82 B.A. Wiegerink & P.E. Terwindt, Groenlo Nr. 2 GROENLO ->'89 A.F. Smulders, Utrecht MAARSEN ->'95 verk.nach Belgien
S. 143 TECKEL: ->'67 an P. J. Lienders, Venlo TECKEL (Baulok für Groningen-Winschoten)
  KIRCHEN: +80 streichen; ->'78 B.A. Wiegerink, Groenlo, Werk Blevick Nr. 3 KIRCHEN->'82 A. van de Weg, Dordrecht "DORDRECHT 2" +um 85
S. 147 Korrigieren Fabriknummern Reihe 23a: 1772, 1773, 1774, 1775, 1776, 1777.
S. 151 Reihe 27, Bors 72/2877: Text "('88 Einbau Ek. mit Wellrohrfeuerbüchse)" eine Zeile höher zu Bors 72/2876 = Crr 1713
S. 172 Nr. 45": ->'01 Hal 143"
S. 198 Lok 4: evtl. Tayl 45/ 207
S. 200 Nr. 38: Nach anderer Quelle: +69 ->'70 J. van der Helde, Hoek van Holland ALOYSIUS ->'72 Hangjes, Haarlem (evtl. Verwechslung mit Nr. 36)
S. 200 Nr. 17-18 = Sha 351-352
S. 213 Nr. 451: ->'01 Van der Linde & Co., Bergen op Zoom +um 20
S. 232 Nr. 20-22: RHEIN", MAIN", NAHE"
S. 237 Bild 5.35.5 zeigt HLud 110
S. 243 Foto: Fabr.Nr. 2888
S. 250 Es soll auch ein zweiachsiger Akkumulatortriebwagen (Hersteller vdZ; Baujahr 1890) im Einsatz gewesen sein, der 1891 an die Frankfurter Waldbahn abgegeben wurde.
S. 269 Nr. 236: ->'00 Th. Verhoeven, Utrecht ANNA ->'00 verk. nach Belgien ->'01 Sucrevies, Tirlemont /B +nach 28
S. 278 Ergänzen: GERLEBOGK ('58 ex SäBy 2 BAVARIA)
  Ergänzen: BIENDORF ('58 ex SäBy 8 SCHWAN)
  Ergänzen: BAER ('58 ex SäBy 10 BAER)
S. 279 Anmerkung zu Loks V, VI
S. 288 Bors 184: ->'?? J. Kalis & Zoon en A. van Popering, Hoek van Holland /NL "DE EENDRACHT" ->'72 Jan van Haaften, Sliedrecht, Werk Pelten "DE EENDRACHT" ->'77 an Jacobs, Haarlem
S. 290 Bei STEINMETZ: (Ek. Schi 79/266) streichen
  Bei BISMARCK: (Ek. Schi 79/259) streichen
  Bei ROON: (Ek. Schi 79/280) streichen
S. 292 WESER"
S. 293 BERLIN", HANNOVER", HALBERSTADT"
S. 295 QUEDLINBURG"
S. 298 lt. Sharp-Fabrikliste: 42 = RENNTHIER, 80 = SALINA
S. 330 Korrigieren bei WITTEKIND: +69
S. 332 Ergänzen: "Nach Harry Jack (Journal of the Stephenson Locomotive Society 11/12, 1992) sollen 3 Lokomotiven der London & Birmingham Railway an die Nassauische Eisenbahn verkauft worden sein. Dabei handelt es sich um Lokomotiven des "Typs Bury", Achsfolge B n2 - P, die vor dem Verkauf (über einen Händler Vignolles oder Vignoles) in Tenderlokomotiven umgebaut wurden. Betriebsnummern, Fabriknummern sowie die tatsächlichen Verbleibe der Lokomotiven sind unbekannt.
Nach einer anderen Quelle war die Achsfolge der Maschinen 1A und nicht B.
S. 333 Hauptmaße von Betr.Nr. 51-56: 406/559/1676/8.00/4300
S. 334 Ergänzen bei Betr.Nr. 59: Kast 55/ -
  Korrigieren bei Betr.Nr. 68: Karl 65/ 240
  Ergänzen bei Betr.Nr. 69: '72 ex Taub 19 SODEN (ex 17)