Beiträge zur Lokomotiv- und Eisenbahngeschichte

Bitte in deutsch! In English, please!

Textauszug aus:


5.5 Die Altona - Kieler Eisenbahn (AK)

5.5.1 Allgemeines

Das erste Projekt zur Verbindung der Nord- mit der Ostsee durch eine Eisenbahnlinie war die bereits 1832 geplante Strecke von Hamburg nach Lübeck. Die dänische Krone wußte aber dieses Kap. 5.5. Altona-Kieler Eb. - 9 - .. Projekt zu verhindern und machte sich für eine Verbindung der beiden Städte Altona und Kiel stark, denn beide gehörten damals noch zum Königreich Dänemark. So konstituierte sich am 16. Juni 1842 in Altona die "Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft" (König Christian VIII. - Ostseebahn), welche am 28. Juni des gleichen Jahres auch die königlich dänische Konzession erhielt.

Nachdem der Bau der oben genannten Strecke sicher war, bildete sich 1844 die "Rendsburg- Neumünstersche Eisenbahn-Aktiengesellschaft" in Rendsburg, welche am 4. April 1845 die Konzession erhielt. Am 18. September 1845 wurde die Strecke eröffnet; die Betriebsführung hatte in den ersten Jahren die "Altona-Kieler Eisenbahn" inne. Doch Anfang der 60er Jahre bemühte sich der englische Eisenbahnunternehmer Sir Morton Peto um den Kauf dieser Strecke. Da dies für die "Altona-Kieler Eisenbahn" sehr von Nachteil gewesen wäre, versuchte man selbst die Strecke zu erwerben. Trotzdem erhielt Peto den Zuschlag, in dessen Besitz sie 1863 zum 1. Januar 1864 überging. Um die zu erwartenden Verluste gering zu halten, trat nun die "Altona-Kieler Eisenbahn" in direkte Verhandlungen mit Sir Peto. Nach Abschluß derselben verkaufte Peto die Strecke nun doch an die "Altona-Kieler Eisenbahn" (ebenfalls zum 1. Januar 1864) - natürlich mit einem kräftigen Gewinn.

Auch auf der 1845 konzessionierten "Glücksstadt-Elmshorner Eisenbahn" führte die "Altona-Kieler Eisenbahn" den Betrieb durch. Man schien bei der Gesellschaft aber nicht sehr zufrieden mit der "Altona-Kieler Eisenbahn" zu sein, denn am 1. Januar 1863 übernahm die "Glücksstadt-Elmshorner Eisenbahn-Gesellschaft" die Betriebsführung wieder selbst.

Aber auch auf andere Bahnen hatte die "Altona-Kieler Eisenbahn", nach dem "Dänischen Krieg" inzwischen in deutschen Besitz übergegangen, Einfluß. So erwarb sie die Aktienmehrheit der "Schleswigschen Eisenbahn", deren Betriebsführung sie daraufhin am 1. Januar 1870 übernahm.

Um sich der Konkurrenz entgegenzustellen, wurden auch noch einige neue Strecken eröffnet, so zum Beispiel eine Anschlußstrecke von Altona nach Hamburg (Hamburg - Altonaer Verbindungsbahn), eine Strecke zum Villenvorort Blankenese (später bis Wedel verlängert) und eine Bahnlinie von Neumünster über Ascheberg (mit Zweig nach Kiel) und weiter nach Neustadt; letztere waren auch als "Ostholsteinische Bahnen" bekannt. Die Verbindung von Neumünster mit Oldesloe über Segeberg erfolgte aufgrund von umfangreichen Steinsalz- und Gipsfunden in Segeberg, so daß man einen starken Güterverkehr erwarten konnte.

Ende der siebziger Jahre bemühte man sich, auch das nördlich der Strecke Neumünster-Neustadt gelegene Gebiet durch eine Eisenbahn zu erschließen. Aufgrund der hohen zu erwartenden Kosten wurde dieses Projekt in Form einer Sekundärbahn, bezeichnet als "Kreis Oldenburger Eisenbahn", in Angriff genommen. Die Betriebsführung hatte von Anfang an die "Altona-Kieler Eisenbahn" inne und auch nach deren Verstaatlichung wurde der Betrieb durch die KED Altona weitergeführt.

Im Jahr 1883 begann der preußische Staat Verhandlungen mit der "Altona-Kieler Eisenbahn" über den Ankauf der Bahn. Man einigte sich bald, und mit Gesetz vom 24. Januar 1884 ging sie am 1. März 1884 in Verwaltung und Betrieb durch den Staat und am 1. Januar 1887 auch in dessen Besitz über. Die Betriebsführung hatte nun die neu geschaffene Königliche Eisenbahndirektion zu Altona inne.


5.5.2 Die Streckeneröffnungen

Datum        Strecke                                                                                             km  

01.09.1844   Hafenbahn in Kiel (G)                                                                               4.51
18.09.1844   Altona Hbf. - Vbf. Altona - Langenfelde - Eidelstedt - Elmshorn - Wrist - Neumünster - Kiel       104.93
18.09.1845   Neumünster - Osterrönfeld - Rendsburg                                                              33.64
              (Rendsburg-Neumünstersche Eisenbahn; 1.1.1864 an Altona-Kieler Eb.)
      1845   Hafenbahn in Altona                                                                                 3.26
   01.1847   Verbindungsgleis und Hafenbahn in Rendsburg (Rendsburg-Glacis - Rendsburg-Obereider)                1.50
              (Rendsburg-Neumünstersche Eisenbahn; 1.1.1864 an Altona-Kieler Eb.)
30.09.1865   Altona Hbf. - preußische Landesgrenze in Richtung Hamburg                                           2.99
01.05.1866   Hafenbahn in Neustadt (Holst.) (G)                                                                  0.31
31.05.1866   Neumünster - Ascheberg (Holst.) - Malente - Gremsmühlen - Eutin                                    46.52
31.05.1866   Ascheberg (Holst.) - Kiel                                                                          26.70
31.05.1866   Eutin - Neustadt (Holst.)                                                                          15.60
16.07.1866   Hamburg Klostertor - Hamburg Sternschanze Landesgrenze (Schulterblatt)                              3.98
19.05.1867   Altona Hbf. - Bahrenfeld - Blankenese                                                               8.86
10.12.1875   Bad Oldesloe - Neumünster                                                                          44.84
18.01.1876   Hafenbahn in Altona (G)                                                                             1.21
23.01.1882   Anschluß der Strecke Eutin-Lübeck an Bf. Eutin                                                      0.99
02.12.1883   Blankenese - Wedel                                                                                  9.42

             Insgesamt                                                                                         309.26

5.5.3 Die Lokomotiven

1A1 n2 - S-Lok           381/508/1829/5.48/3964 1)

      ALTONA        Hawt 44/   367                                                                          +      69
      KIEL           "           8                                                                          +      76
      GLüCKSTADT     "           9                                                                          +      69
      HAMBURG        "          70                                                                          +      68
      HOLSTEIN       "         371                                                                          +      68

      1)   mit kürzerem Achsstand geliefert; 1852/53 Umbau auf 3964 mm


Zeichnung 5.5.1: "HOLSTEIN" der Altona-Kieler Eb.; Zeichnung: H. Bombe          
                                                                                     
1A1 n2 - P-Lok           343/508/1626/5.48/4419

      DANIA         Kits 44/    37   (evtl. uz. in DIANA)                                                   +      70
      GERMANIA       "           8 ->Alt    1 1)                                                            +      96
      BALTIC         "           9   '85    2 1)                                                            +      92
      SCHLESWIG      "          40                                                                          +      70
      ELBE           "          41    "     3 1)                                                            +      95

      1)   1868 mit neuen Kesseln von Egestorff aufgebaut; 
           Hauptmaße Danach 356/508/1625/6.67/4267


B1 n2 - P-Lok            356/533/1524/5.85/3530

      ELMSHORN      Hawt 45/   385 ->'63 GlEl ELMSHORN                                                      +      75
      NEUMüNSTER     "         386    "   "   NEUMüNSTER                                                    +      81
      JAMES WATT     "   46/   402   (später Umbau auf ..../5.48/3506)                                      +      75
      GUTENBERG      "         405 ->'63 GlEl GUTENBERG                                                     +      89


1B n2 - P-Lok            381/533/1524/6.21/3150

      G.REVENTLOW1) Cock 45/   140 ->neuer Kessel Heckmann 70/? 3)  ->Alt  500                              +      91
                                                                      '85     
      R.STEPHENSON2) "           1                                                                          +      69
      VORWäRTS       "           2                                                                          +      77
      GEDANKE        "         143                                                                          +      70

      1)   ausgeschrieben: GRAF REVENTLOW
      2)   ausgeschrieben: ROBERT STEPHENSON
      3)   spätere Hauptmaße: 381/533/1525/7.14/3530
Zeichnung 5.5.2: "GRAF REVENTLOW" der Altona-Kieler Eb.; Zeichnung: H. Bombe          
1B n2 - P-Lok            406/610/1524/6.671)/3505

      RENDSBURG     Eges 55/    75                       ->Alt  532                                         +      88
      ITZEHOE        "          76 (Ek. Hano 75/3346)      '85    3                                         +      94
      BORDESHOLM     "          81 (Ek.  "   77/3712)       "     4 ->Bln  534"                             +      96
                                                                      '95
      PINNEBERG      "          82 (Ek.  "   77/3713)       "     5                                         +      94
      BERLIN         "   60/   184 (Ek.  "   75/3347)       "   536    "   536"                             +      96

      1)   später z.T. Ersatzkessel


1B n2 - P-Lok            406/610/1524/6.67/3520 1)

      EUTIN         Eges 62/   217 ->Alt  537                                                               +      93
      NEUSTADT       "           8   '85    8                                                               +      93
      PLöN           "         219    "     9                                                               +      89
      PREETZ         "   67/   257    "    40 ->Bln  540"                                                   +      97
      SCHWENTINE     "         258    "   541   '95  541"                                                   +      96

      1)   ab Baujahr 1867: 3505 mm

Zeichnung 5.5.3: "EUTIN" - "SCHWENTINE" der Altona-Kieler Eb.; Zeichnung: H.Bombe
Zeichnung 5.5.4: "WRIST" - "STöR" der Altona-Kieler Eb.; Zeichnung: H.Bombe

1A1 n2 S-Lok             381/508/1840/6.67/4420

      WRIST         Eges 62/   199 ->Alt    4                                                               +      87
      HORST          "         200   '85    5                                                               +      88
      EIDER          "   67/   263    "     6                                                               +      90
      KöNIGSAU       "           4    "     7                                                               +      88
      SCHLEI         "           5    "     8                                                               +      86
      STöR           "         266    "     9                                                               +      92
Bild 5.5.1: "HORST" der Altona-Kieler Eisenbahn. Im Jahre 1885 wurde die Lok als "Altona 5" von der KED Altona 
übernommen und 1888 ausgemustert. (Hanomag-Postkarte) 

Bild 5.5.2;Die Lokomotive "UGLEI" der Altona-Kieler Eisenbahn wurde 1885 in "Altona 1414" umgezeichnet. Die 
Ausmusterung erfolgte 1892 bei der KED Altona. Bild aus: Hanomag-Nachrichten 12/1922
B1 n2 t - Lok            381/610/1524/6.67/3772 1)

      ST. PAULI     Eges 66/   248 ->Alt 1409                                                               +      98
      ST. GEORG      "           9   '85   10                                                               +      98
      ALSTER         "          50    "     1                                                               +      95
      NIENSTäDTEN    "           1    "     2                                                               +      92
      GREMSMüHLEN    "           2    "     3                                                               +      91
      UGLEI          "         253    "     4                                                               +      92
      STEPHENSON" 2) "   67/   278    "     5                                                               +      95
      REVENTLOW"  3) "           9    "     6                                                               +      98
      VORWäRTS"      "          80    "     7                                                               +      92
      GEDANKE"       "         281    "  1418                                                               +      99

      1)   ab Baujahr 1867: 3735 mm
      2)   ausgeschrieben: ROBERT STEPHENSON²
      3)   ausgeschrieben: GRAF REVENTLOW²

Zeichnung 5.5.5: "ST. PAULI" - "GEDANKE" der Altona-Kieler Eb.; Zeichnung aus: John Jahn: Die Dampflokomotive ...

Zeichnung 5.5.6: "AARHUS" - "KOPENHAGEN" der Altona-Kieler Eb.; Zeichnung aus: Hanomag Nachrichten 12/1922
1B n2 - P-Lok            406/560/1690 (später 1715)/6.671)/4165

      AARHUS        Stbg 69/   332 ->Alt  113                                                               +      98
      FLENSBURG      "           3   '85    4                                               ->ALT 1566 (P2)
      APENRADE       "         334    "     5                                                 '06 1567 (P2)
      ALTONA"        "         403    "     6                                                               +      02
      HAMBURG"       "         404    "     7                                                  "  1568 (P2)
      GLüCKSTADT"   Hano 75/  1299    "     8                                                               +      02
      ELMSHORN"      "         300    "     9                                                               +      04
      NEUMüNSTER"    "           1    "    20                                                               +      00
      JAMES WATT"    "           2    "     1                                                               +      01
      GUTENBERG"     "        1303    "   122                                                               +      02
      METZ          Hohz 77/    59    "   125                                                               +      01
      SEDAN          "          60    "     6                                               ->ALT 1502 (P1)
                                                                                              '06
      HUMBOLDT      Hano 79/  1433    "     7                                                               +      99
      LIEBIG         "        1434    "     8                                                               +      99
      TORNESCH      Hohz 81/   150    "     9                                                               +      03
      UETERSEN       "         151    "   130                                                               +      05
      NORTORF        "   82/   214    "   132                                               ->ALT 1503 (P1)
      TöNNING        "         215    "     3                                                 '06    4 (P1)
      STOCKHOLM     Vulc 84/   880    "     4                                                  "     5 (P1)
      KOPENHAGEN     "         881    "   135                                                  "  1506 (P1)

      1)   ab Baujahr 1875: 8.00 bar


1B n2 - P-Lok            406/610/1590/8.00/3505

      SEGEBERG      Hano 73/   963 ->Alt  542 ->Bln  542"                                                   +      01
      OLDESLOE       "           4   '85    3   '95  543"                                                   +      04
      DIETZ          "           5    "     4                                                               +      98
      SEMPER         "         966    "     5    "   545"                                   ->BLN 3001 (G1)
                                                                                              '06          
      HOLSTEIN"      "   74/  1113    "     6                                                               +      93
      SCHLESWIG"     "        1114    "   547                                                               +      88


B n2 t - Lok             356/560/1155/8.00/2440

      LORNSEN       Hano 73/   902 ->Alt 1423 ->Bln 1514"                                                   +      99
                                     '85        '95      
      JENSEN         "           3    "     4                                                               +      04
      V. D. TANN     "         904    "     5                                                               +      02
      OLSHAUSEN      "   74/  1122    "  1426                                               ->ALT 6010 (T1)
                                                                                              '06

   
Zeichnung 5.5.7: "LORNSEN" - "OLSHAUSEN" der Altona-Kieler Eisenbahn; Zeichnung aus: Hanomag-Nachrichten 12/1922
B1 n2 t - Lok            355/560/1200/10.0/3900

      ORLEANS       Hohz 77/    44 ->Alt 1419                                               ->ALT 6026 (T1)
      SPICHERN       "          48   '85   20                                                 '06    7 (T1)
      LEIBNITZ       "   78/    91    "     1                                                  "     8 (T1)
      KEPPLER        "          92    "  1422                                                  "  6029 (T1)


B n2 t - Lok             300/500/1185/10.0/2500

      TONDERN       Hano 81/  1456 ->Alt 1427                                               ->ALT 6011 (T1)
      HUSUM          "        1457   '85    8                                                 '06    2 (T1)
      WEDEL         Hen  84/  1719    "     9                                                  "     3 (T1)
      SCHULAU        "        1720    "  1430                                                  "  6014 (T1)


A1 n2 t - Lok            180/340/1080/10.0/3600 (mit Gepäckabteil)

      PRIMA         Hano 83/  1555 ->Alt 1901 ->'87 verkauft an Zuckerfabrik in Magdeburg 1)                +
                                     '85

      1)   1906 bei Chem. Industrie/Gelsenkirchen-Schalke

Bild 5.5.3: Lokomotive "PRIMA" der Altona-Kieler Eisenbahn zur Beförderung leichter Omnibuszüge. Die Lokomotive 
erhielt 1885 die Betriebsnummer "Altona 1901" und wurde 1887 weiterverkauft.; Foto: aus Hanomag-Nachrichten 12/1922